Fachinformationen aufrufen

Aufruf: Patienten aufrufen
Info: Der Punkt vor dem Medikamentennamen zeigt die Erstattungsinformationen des Hauptverbandes an. Rechts neben dem Namen sehen Sie die Packungsinformationen (Stückanzahl pro Einheit und Anzahl der verschreibbaren Packungen). Sollten im Erstattungskodex Detailinformationen (z. B.: RE-Status, Generikaverfügbarkeit) hinterlegt sein, werden diese links vom Kontextmenü angezeigt.
Achtung: Um Informationen zu einem Medikament aufzurufen, müssen sie zuerst in die Kartei eines Patienten gehen.
  1. Klicken Sie auf das “+ Symbol” und wählen Sie “Medikament”
    oder
    geben Sie in der Eingabezeile “med” + LEERZEICHEN ein.
  2. Geben Sie den Namen des Medikaments in die Eingabezeile ein.
  3. In der Liste sehen Sie die nach dem Suchbegriff gefilterten Medikamente.
  4. Wählen Sie das Medikament aus, welches Sie verschreiben möchten.
  5. Klicken Sie auf das Symbol "Fachinformationen anzeigen" des jeweiligen Medikaments am rechten unteren Rand.
  6. Klicken Sie auf “schließen”, um die Informationsmaske zu "abbrechen" oder auf das kleine X am rechten oberen Rand.

Der Medikamenteninteraktionscheck von Diagnosia

Aufruf: Patienten aufrufen
Info: Mit dem Zusatzmodul des Medikamenteninteraktionscheck erhalten Sie Informationen von Wechselwirkungen der von Ihnen verschriebenen Medikamente.
  1. Klicken Sie auf das “+ Symbol” und wählen Sie "Medikament"
    oder
    geben Sie in der Eingabezeile “med” + LEERZEICHEN ein.
  2. Geben Sie den Namen des Medikaments in die Eingabezeile ein und wählen Sie das Medikament aus.
  3. Unter dem Punkt Interaktionen werden Ihnen die Medikamenteninteraktionen mit den Dauermedikamenten und den Akutmedikamenten, die in den letzten 60 Tagen verschrieben wurden, angezeigt.
    Info: Wenn eine Interaktion vorhanden ist, wird Ihnen der Präparatsname angezeigt. Vor dem Präparatsnamen wird Ihnen der Schweregrad und Evidenzgrad der Interaktion angezeigt. Mittels Mouse-Over sehen Sie die genaue Beschreibung des angezeigten Code.
  4. Unter dem Punkt Arzneimittelnebenwirkungen werden Ihnen unerwünschte Arzneitmittelnebenwirkungen angezeigt, die durch die Kombination mehrer Präparate entstehen.
    Info: Hierbei werden Medikamente auf neun UAW (Anticholinerge Effekte, Blutungrisiko, Obstipation, Orthostase-Syndrom, Long-QT-Syndrom, Renale Toxizität, Sedierung, Risiko von Krämpfen, Serotonin-Syndrom) geprüft. Sollte sich der Risiko-Score in einer der Kategorien durch das verschreiben des Medikamentes erhöhen, so wird Ihnen der neue Risiko-Score angezeigt.
  5. Sie können sich auch den Interaktionscheck und Wechselwirkungscheck als Widget anzeigen lassen.